Was mache ich, wenn es brennt!

posted by: Webmaster
Erstellt: 28 Juli 2021
Zugriffe: 323

Unter diesem Motto besuchte die Vorschulgruppe des Tanner Kindergarten unsere Freiwillige Feuerwehr.

Empfangen wurden die 15 Vorschulkinder, die mit den Erziehern und Praktikanten  vom 1. Kommandanten Werner Rott und Brandschutzerzieher Thomas Badzura am Feuerwehrgerätehaus in Tann.

Nach einer kurzen Einweisung und dem Verhalten bei einer Alarmierung ging es dann schon um das Eingemachte.

Wie lautet die Notrufnummer, wollte Thomas von den Kindern wissen. Natürlich wussten es alle: 112.

Was ein Feuerwehrmann/ -frau für Einsatzkleidung trägt und wie schwer diese ist, konnten die Kinder ebenfalls ausprobieren. Das so manchem Kind der Einsatzhelm zu groß war, sorgte für Heiterkeit.

Keiner will es sehen, aber was zu tun ist, wenn meine Kleidung Feuer fängt wurde von den Vorschulkindern praktisch durchgeführt. Für alle, die es nicht wissen: Hilfe rufen, auf den Boden fallen lassen, die Hände vor das Gesicht halten und sich um die eigene Achse rollen.

Bevor die verschiedenen Feuerwehrfahrzeuge von innen und außen bestaunt werden konnten, wurde noch das richtige Verhalten bei einem Rauchmelderalarm geübt.

Das Highlight des Besuches war aber ganz klar, die praktische Löschübung. Einsatzleiter Timothy Schneider hatte hier alle 15 Vorschulkinder zu koordinieren, die einen Löschangriff mit 2 D-Strahlrohren aufbauten. Natürlich war das Spritzen mit dem Strahlrohr die Krönung und hat allen sehr viel Spass gemacht.

Nach Beendigung der Löschübung wurde noch vor dem neuen HLF ein Gruppenfoto zur Erinnerung gemacht. Bevor sich die Vorschulgruppe wieder zurück in den Kindergarten machte, gab es noch den Feuerwehrhelm für die Kinder.

Für unseren Einsatz gab es noch ein Lob von den Kindern: „das war heute `ne coole Sache“.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.