Hier hatte man die Gelegenheit, sich einen Überblick über das Feuerwehrgebäude sowie den Lehrräumen, in denen die Aus- und Weiterbildungen zum z.B. Gruppenführer oder Zugführer statt finden, verschaffen. Darunter zählte z.B. das Brandhaus, in dem ein Wohnungsbrand simuliert werden kann oder der großen Übungsfläche, die sich direkt in der Übungshalle befindet. Ein großes Highlight für unsere Jugendfeuerwehr waren unter anderem Vorführungen mit der Drehleiter an einem Wohngebäude, welches sich im Aussenbereich befindet, sowie das Absolvieren der Atemschutzübungsstrecke, welche sich nahe der im 1. Obergeschoss befindlichen Atemschutzwerkstatt befindet.

Die Organisation der Feuerwehrschule gliedert sich in fünf Fachbereiche, in denen unter anderem lehrgänge für Führungskräfte, Lehrgänge zur Feuerwehrtechnik, Lehrgänge zum Umweltschutz oder auch Lehrgänge zum Digitalfunk durchgeführt werden. Die Lehrgänge dauern in der Regel fünf Tage und die Teilnehmer sind von Montagvormittag bis Freitagnachmittag an der Schule untergebracht. Zur Unterbringung der Lehrgangsteilnehmer stehen verteilt auf den Wohnturm un den Wohnpavillon 123 Betten zur Verfügung. Seit Gründung der Schule im Jahr 1931 konnte nach über 7.000 Lehrgängen mittlerweile der 200.000 Lehrgangsteilnehmer begrüßt werden. - WKH / MC


Mitglieder der Jugendfeuerwehr Markt Tann sowie ihre Betreuer (2.v.l. Stefan Edhofer, 6.v.l. Karl-Heinz Weinbacher und 7.v.l. Christian Maschberger)

 

Bildergalerie: