Senioren besuchten Tanner Feuerwehr

posted by: Webmaster
Erstellt: 26 August 2017
Zugriffe: 357

Vorstellung, Aufgaben, Informationen der Wehr aus erster Hand – Demonstration der Ausrüstung – praktische Löschübung für Senioren

Tann. Einen informativen Nachmittag verbrachten kürzlich 27 Tanner Senioren bei der Freiwilligen Feuerwehr Tann. Diese Veranstaltung wurde vom Seniorenbeirat Tann unter der Leitung von der Seniorenbeauftragten und Markträtin Petra Seidl in die Wege geleitet. Die Kommandanten der Wehr Werner Rott und Thomas Badzura hatten dazu ein interessantes Informationsprogramm vorbereitet, zu dem die Seniorenbeauftragte Seidl und Kommandant Rott die Senioren und den Vorsitzenden des CSU-Ortsverbandes Tann und Vertreter der Sparkasse Rottal-Inn Wolfgang Schmid  im Ausbildungsraum des Feuerwehrgerätehauses begrüßten. Zunächst stellte Kommandant Werner Rott die Tanner Wehr vor, wie sie gegliedert sei und welche Pflichtaufgaben sie zu erfüllen habe. Zu den Pflichtaufgaben gemäß dem Bayerischen Feuerwehrgesetztes gehöre neben der Brandbekämpfung, Bergung von Verletzten, die Technische Hilfeleistung bei Unfällen aber auch sonstige Hilfseinsätze z.B. der Einsatz bei Katastrophen wie Hochwasser oder Tierrettung oder einfach nur Absicherungsmaßnahmen bei Veranstaltungen und vieles mehr. Dabei machte er deutlich, dass die Freiwillige Feuerwehr Tann, als  eine von 128 Feuerwehren im Landkreis, 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für Hilfseinsätze der Bevölkerung zur Verfügung stehe und das alles rein ehrenamtlich. Das Sagen habe dabei der Kommandant. Die Ausrüstung der Wehr wird dabei von der jeweiligen Gemeinde und dem Land Bayern finanziert aber auch in Teilen von der Wehr selbst. Dazu gibt es den Verein der Feuerwehr Tann, der nicht nur die aktiven Mitglieder stellt, sondern sich auch an der Brauchtumspflege des Marktes und an Veranstaltungen beteiligt und somit die Wehr auch finanziell unterstützt. Die Verantwortung des Vereins trägt der Vorstand. Kommandant Rott erklärte den interessierten Senioren im Weiteren auch den Unterschied zu den Berufsfeuerwehren. Mit derzeit 43 aktiven Wehrmännern und –frauen habe man im vergangenen Jahr 133 Einsätze bewältigt. Um die Einsatzbereitschaft zu gewährleisten werde die Wehr mit vielen Übungen und zahlreichen Ausbildungsabschnitten auf dem neuesten Ausbildungsstand gehalten, so der Kommandant, der den Gästen abschließend noch die Fahrzeugausstattung, einen Einsatzablauf von der Brandmeldung an die Integrierte Leitstelle (ILS) Passau, Alarmierung bis hin zur Brandbekämpfung am Einsatzort vorstellte. Nach der Erklärung der Brandklassen übergab Rott an seinen 2. Kommandanten Thomas Badzura, der den Senioren anhand eines Miniaturmodels mit einer naturgetreuen Simulierung eines Feuers die Funktion und Wichtigkeit von Rauchmeldern demonstrierte und verdeutlichte. Das Projekt „Rauchmelder“ wird auch von der Sparkasse Rottal-Inn und der Versicherungskammer Bayern unterstützt. Anschließend erhielten die Besucher im Gerätehaus von den Kommandanten eine praktische Einweisung in die Einsatzfahrzeuge und der Ausrüstung. Dazu wurde den Senioren auch der Umgang mit der hydraulischen Rettungsschere gezeigt. Jeder der Senioren durfte dann selbst einen Entstehungsbrand, der mit einem Feuersimulator dargestellt wurde, mit  Wasser löschen. Spannend war dann noch, wer wollte, eine Fahrt mit der Drehleiter, die von Peter Ecker gesteuert wurde. In der abschließenden Besprechung im Vereinsraum der FFw Tann beantworteten in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen, der von Hedi Latzlsperger, Käthe und Hans Kronwitter, Bäckerei Kammergruber und – Schmidhofer bereitgestellt worden war, die beiden Kommandanten noch bereitwillig alle Fragen der Senioren, die sich während des Vortrages und der Demonstration aufgetan hatten. Die Senioren aber auch die Seniorenbeauftragte der Marktgemeinde Tann Petra Seidl bedankten sich bei der Tanner Wehr für den überaus informativen Vortrag „Rund um die Feuerwehr“ und lehrreichen Demonstration der Einsatzausrüstung. -frg                      

 

       

Auf dem Bild:
Seniorenbeauftragte und Markträtin Petra Seidl (Mitte) begrüßte die zahlreich erschienenen Senioren zum Vortrag „Rund um die Feuerwehr“ durch die beiden Kommandanten Werner Rott (li.) und Thomas Badzura (re.) im Ausbildungsraum der FFw Tann. Foto Franke   

Auf dem Bild:
Der 2. Kommandant Thomas Badzura demonstrierte und verdeutlichte den Senioren anhand eines Miniaturmodels mit einer naturgetreuen Simulierung eines Feuers die Funktion und Wichtigkeit von Rauchmeldern. Foto Franke

Auf dem Bild:
Der Kommandant der Tanner Wehr Werner Rott demonstrierte den Senioren am Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 die Handhabung der Rettungsschere für Technische Hilfeleistungen. Foto Franke

Auf dem Bild:
Aufregend war für einige Senioren die Fahrt mit der Drehleiter, die von Peter Ecker (im Korb re.) gesteuert wurde.  Foto Franke

 

Auf dem Bild:
Hinter dem Miniaturmodel zur Demonstration eines Feuers und Funktion von Rauchmeldern, die vom 2. Kommandanten Thomas Badzura (8.v.li.) vorgeführt wurde,  postierten sich die 27 Senioren, die der Einladung des Tanner Seniorenbeirates unter Leitung von der Seniorenbeauftragten Petra Seidl (10.v.re.) gefolgt waren und von Kommandant Werner Rott (9.v.li.) begrüßt und instruiert wurden. Foto Franke

 

Bildergalerie: